Aktuell - Kindergarten Menschenskinder

Stellenanzeige: Pädagogische Fachkraft für die kleine Gruppe (1-3 Jahre) in Vollzeit oder Teilzeit ab sofort in Stuttgart

Wir haben eine offene Stelle und suchen ab sofort eine Pädagogische Fachkraft in Vollzeit oder Teilzeit für die kleine Gruppe (1-3 Jahre)

Die MENSCHENSKINDER sind mehr als nur eine Betreuungseinrichtung im Stuttgarter Westen. Wir verstehen uns als eine Gemeinschaft, die vom Miteinander geprägt ist, ähnlich einer Großfamilie und die es den Eltern ermöglicht, ihrer beruflichen Tätigkeit nachzugehen, während sie den Erziehern ausreichend Freiraum schafft, damit die Kinder in einem vertrauten Umfeld aufwachsen. Zeit, Flexibilität und Ruhe für eine liebevolle und individuelle Betreuung stehen bei uns im Mittelpunkt: „Wir lassen Kinder Kinder sein“.

Wir bieten Dir:

  • Bezahlung in Anlehnung an TvöD SuE
  • gleichberechtigtes, engagiertes und offenes Team
  • motivierte, herzliche und wertschätzende Eltern
  • aufgeweckte und begeisterungsfähige Kinder im Alter von 1-6 Jahren
  • sehr guter Betreuungsschlüssel mit sechs Erziehern auf 20 Kinder in zwei Gruppen (8 Kinder von 1-3 Jahren, 12 Kinder von 3-6 Jahren)
  • Frühstück, mit Liebe selbstgekochtes Bio-Mittagessen, Brotzeit
  • 25% der Arbeitszeit steht als Vor- und Nachbereitungszeit zur Verfügung
  • zwei pädagogische Tage im Jahr
  • Möglichkeit für individuelle, berufliche Fortbildungen mit ausreichendem zeitlichem und finanziellen Budget
  • viel Freiraum für eigene Ideen und Wünsche
  • weitere Zuschüsse bei VVS, betriebliche Altersvorsorge, …
  • hohe Flexibilität in der Urlaubsplanung (nur eine Schließwoche)

Wir wünschen uns von Dir:

  • staatliche Anerkennung
  • selbständiges und eigenverantwortliches Arbeiten
  • Teamfähigkeit
  • Spaß an der Arbeit

Bitte schick Deine Bewerbung an:

Menschenskinder e.V., z. Hd. Fiona Fürstmann, Lindenspürstraße 36/1, 70176 Stuttgart oder bewerbung@menschenskinder-stuttgart.de

Wir freuen uns auf Dich!

 

Stellenanzeige: Pädagogische Fachkraft in Vollzeit oder Teilzeit ab sofort in Stuttgart

Die Menschenskinder in Stuttgart suchen eine Pädagogische Fachkraft für die kleine Gruppe (1-3 Jahre) in Vollzeit oder Teilzeit

Bundesfreiwilligendienst (BFD) gesucht

Zum 1. September 2021 suchen wir für die Dauer von 12 Monaten eine(n) engagierte(n) und zuverlässige(n) MitarbeiterIn im Bundesfreiwilligendienst.

Wir bieten ein freundliches und herzliches Arbeitsumfeld, sowie eine gute Zusammenarbeit mit motivierten Erziehern und Eltern.

Bist Du gerne mit Kindern zusammen und möchtest einen Einblick in die Arbeit der Eltern-Kind-Gruppe Menschenskinder bekommen, sowie das pädagogische Team bei der Betreuung der altersgemischten Gruppen (1-3 Jahre / 3-6 Jahre) kreativ, hauswirtschaftlich und pflegerisch unterstützen?

Dann schick uns Deine Bewerbung: bewerbung@menschenskinder-stuttgart.de, z.Hd. von Fiona Fürstmann

 

Bundesfreiwilligendienst

 

Schönes Miteinander

Der Frühling ist da … mit Leichtigkeit und Sonnenglück. Die Menschenskinder genießen die ersten warmen Tage mit gemeinsamen Spiel und Spaß. Fleißig werden Hasen mit lustigen Ohren aus Pappe gebastelt und Eier mit Kresse bepflanzt. Wir freuen uns sehr über die gute Laune.

„Du siehst die Welt nicht wie sie ist, sondern wie Du bist.“ Aha. Aha.

Wie sieht denn eigentlich die Welt aus der Sicht unser Kinder aus? Auf jeden Fall bunt: Ich kann so viel bauen, entdecken und lieben wie ich möchte. Sie ist groß und voller Abenteuer. Die Welt, die ist lebendig und alles ist spannend. Manchmal mutig, ist sie sich sicher und ein andernmal schüchtern-ich-weiß-nicht, hat sie doch immer ein freundliches Gesicht und malt Geschichten mit Happy End. Die Welt ist eine Umarmung. Sie ist wundervoll!

Sonnenklar: Die Welt ist bunt. So wie die musikalische Welt von Camille Saint-Saëns? Der Karneval der Tiere zog vergnügt, mal langsam wie eine Schnecke, mal stolz und imposant wie ein Löwe und laut triumphierend wie der Elefant in den Kindergarten ein. Und wie sehen die Kinder die Töne? In Farben! In Bewegung! Entstanden sind wunderschöne Bildergeschichten. Die kleinen Kunstwerke werden mit viel Stolz aufgehängt und bewundert. Danke liebe Erzieher*innen für das schöne Projekt! Toll!

Auf ein schönes Miteinander mit Freundlichkeit, Zuversicht, Vielfalt und mit einem bunten Geschenkband, welches alles zusammenhält. Mit Schleife.

Allen Familien, Kinder, Großeltern und Freunden ein entspanntes, gesundes und glückliches Osterfest. Und fühlt Euch umarmt. Ach und: Viele bunte Eier! Hurra!

Dream on

Wie Dezember?! Ja wirklich! In den letzten Tagen von einem verrückten und wilden Jahr ist es gar nicht einfach, seine Gedanken in Worte zu fassen. Vielleicht weil das Jahr 2020 eine rasante Achterbahn der Gefühle war und die jeder anders empfunden hat. Vieles war von heute an neu (eine Pandemie und große Unsicherheit in der Welt), vieles sollte nicht so sein (Krankheit und Leid), vieles hat nur so „lala“ funktioniert (Homeschooling und Homeoffice).

Aber vieles, vieles und noch vieles mehr war auch einfach gut! Wie schön die Unterstützung, die Aufmerksamkeit und auch der Zusammenhalt. Kleine Aktionen wurden so wichtig: Ein schöner Film als Nachricht, ein wundervolles Buch, welches ausgetauscht wurde und ein bunter Glücksbringer-Schal für die Kinder als Weihnachtsgeschenk.

In der Vorweihnachtszeit hatten die Menschenskinder ganz besondere inspirierende und glückliche Momente: Das Spielen mit Zeugs. Zeugs? Gemeinsam schickten die ErzieherInnen und die Kinder das Spielzeug in den Urlaub und nur funktionelles Zeug zum Spielen wurde in der Kita angeboten (also u.a. alte Kunststoffflaschen, Pappkartons, Eierkartons usw.). Es wurde kreiert, gebastelt und erfunden. „Spiel ist nicht Spielerei, es hat hohen Ernst und tiefe Bedeutung“, meint Friedrich Fröbel. Es stimmt: Die Fantasie wird gestärkt, neue Spielimpulse gegeben, soziale Kompetenz erworben, Ausdauer und Konzentration erlernt. Etwas alleine und gemeinsam erschaffen, das ist groß. Es macht stolz und fühlt sich gut an. Das macht man gerne wieder! Es ist die Grundlage für Bildung. Unsere ErzieherInnen sind Impulsgeber, Beobachter, Unterstützer und Partner. Vielen Dank!

Resilienz bezeichnet die Fähigkeit, mit schwierigen Situationen umzugehen und aus Krisen gestärkt und kraftvoll hervorzutreten. 2020 ist ein Jahr der Herausforderungen und auch der Krisen. Die glücklichen Gefühle sind hell, aber es gibt auch die, die im Schatten stehen: die Traurigkeit, die Einsamkeit, die Angst und die Wut. Das ist okay. Aber wir haben die Macht, das Licht hineinscheinen zu lassen. Warum nicht den Schalter auf „on“ stellen? Geht spazieren, stolziert, macht einen sportlichen Hürdenlauf (es ist nie zu spät, damit anzufangen) oder spielt die Lieblingsmusik laut (bitte singen, sorry Nachbarn) oder zeichnet die Wut als Monster (echt gruselig) oder schreibt die Gefühle auf (in Schönschrift) oder erzählt es doch jemanden (per Skype, Facetime oder äh Telefon) oder nehmt Euch ein Haufen Zeugs und legt los.

Wir machen das gut!

„Ich habe einen Traum“, sagte Martin Luther King und „Wir können nicht alleine gehen.“ Nun ja, große Worte für uns, aber warum nicht … das Ende des Jahres 2020 sollten wir im kleinen Kreis, aber im Herzen groß feiern: mit Freude und Zuversicht. Uns auf die Schulter klopfen und stolz sein. Ein JA!!! Greift nach den Sternen! Konfetti für Euch! Hurra 2021, bye bye 2020.

Träumt groß! Fühlt Euch umarmt. Von Herzen alles Gute für das neue Jahr! 

Lieber Vorstand und liebes Erzieherteam, tausend Dank für Euren Einsatz!

Einen großen Dank an die Vector Informatik GmbH, Stuttgart für die tolle Unterstützung. Wir freuen uns sehr!

Und vergesst nicht: Support your Locals!

PS: Ach, und noch eine Buchempfehlung „Die Welt neu denken. Eine Einladung.“ Von Maja Göpel. Danke fürs Lesen!

Möchtest Du mich lesen?

Auch wenn es draußen zuweilen etwas stürmisch ist und wir in diesen Zeiten nicht immer den roten Faden finden – vielleicht ist es dann genau richtig, ein Buch aufzuschlagen, etwas zu lesen – laut vorzulesen, aber bitte … Mit Herz.

Wir Menschenskinder lieben Bücher! Geschichten inspirieren zu schönen Gedankenreisen, Aktionen und schaffen kleine Kunstwerke. So wie das kunterbunte Buch: Unglaublich wie Du! Von Rhys Brisenden und Nathan Reed. Eine Geschichte, so schön in fröhlichen Bildern erzählt: Jeder hat ein Talent, einen Zauber und besitzt etwas einfach unglaubliches. „Und jetzt sage ich Dir, das ist besonders an Dir …“ Im Erzählkreis stand jedes Menschenskind einmal im Mittelpunkt und bekam das schönste Kompliment. Applaus, Applaus.

Oder auch der Klassiker Frederik von Leo Lionni. Eine Maus, die anders als die anderen Mäuse so sehr im Hier und Jetzt ist: die Sonne tankt, die Farben sammelt und die Jahreszeiten erlebt. Und Frederik erzählt seine Erlebnisse weiter, teilt die Geschichten zum großen Mäuse-Glück mit seiner Familie und bringt Wärme in den kalten Winter, in dem die Vorräte zu neige gegangen sind. Toll, der Frederik! Die Menschenskinder sind begeistert von der Maus und haben wunderschöne Laternen gebastelt. Mit Kerzenlicht beleuchtet sind sie ein Kunstwerk. Ein kleines feines Fest für die Kinder mit dem Erzähl-Theater Kamishibai und einem Lichterfest auf dem Hof tat allen so gut. Ein Stück Normalität, welches man so sehr braucht. Vielen, vielen Dank, liebe Erzieher*innen!

„Die ganze Welt ist eine große Geschichte, und wir spielen darin mit.“ Meint Michael Ende.

Bücher schenken Wissen, wissen Rat, zeigen Sichtweisen, teilen auch die kleinen Beobachtungen und Gedanken. Wörter sind magisch. Sprachen sind der Schüssel, der Türen öffnet. Bilder machen das Leben schön. Bücher schaffen Empathie, Verständnis: Wir können unser gegenüber auch ohne Wörter „richtig lesen“. Das geht.

Kurzum: Bücher sind geistiges Grundnahrungsmittel. Bildung macht das Herz reicher. Ein reiches Herz kann anderen helfen. Lasst uns miteinander sprechen, Fragen stellen, in Frage stellen und auch ein Nein verstehen. Und gut finden. Und wieder sprechen. Und sich freuen. Und zusammen lesen. Zugewandt und aufmerksam.

Habt Ihr auch ein Lieblingsbuch? Das bei Euch unter dem Kopfkissen liegt? Eine Geschichte, die Euch glücklich macht und die Ihr gerne teilt?

Wir wollen auch teilen – hier unsere Lieblinge:

Äffchen von Marta Altés: Klein sein kann manchmal schwer sein, aber gerade Kleine können so Großartiges erreichen!

Larry Lemming von John Briggs: Unübertroffen. Einzigartig. Einmalig. Larry. Die Geschichte macht glücklich!

Quappi von Benji Davis: Die wunderbare Verwandlung zum Frosch … so schön erzählt in Bildern und Text.

Pippi Langstrumpf von Astrid Lindgren: „Und dann muss man ja auch noch Zeit haben, einfach dazusitzen und vor sich hin zu schauen.“ Unsere Heldin.

Und der Geheimtipp: Pardon Bonbon von Marjaleena Lembcke und Malin Neumann. Lasst Euch überraschen.

Habt viel Spaß beim Bilder lesen, Wörter verstehen und lasst es Euch gut gehen! Und danke fürs Lesen!

 

 

Liebes Herz,

Corona gibt der Welt neue Gedanken und Wörter. Gedanken, die Mut schenken: „Es gibt keine Alternative zum Optimismus“ und Gedanken, die versuchen Brücken zu bauen: „Homeoffice mit Kindern ist wie Zähneputzen mit Nutella“. Wörter wie Happyland, Fallzahlen, Viruslast, Lockdown, Home-Schooling, Zoom-Meetings, Hamsterkäufe und Reproduktionswert.

Wie durch ein Brennglas taten sich alle Missstände im Kinderschutz, im Klimaschutz, Tier- und Artenschutz und in der Gleichberechtigung, sprich den Menschenrechten auf.

Liebes Herz, du bist Liebe und Leben. Unsere Kinder füllen dich aus, unsere Kinder geben den Puls – laut, aber auch sehr leise. Du bist gesund, mutig und offen. Aber die Welt ist groß – hier sind wir zusammen – und was ist, wenn ein anderes Herz schmerzt?

Es geht nicht mehr um Haltung, es geht um Verhalten. Mit geraden Rücken und Schultern zurück. Jedes Gespräch und jede Diskussion ist gut. Es ist die Chance, die Welt neu zu denken. Ein waches und lächelndes Herz heißt andere Herzen willkommen und das Lächeln trägt sich weiter.

Wir Menschenskinder sind im eingeschränkten Regelbetrieb. Wir lachen und suchen Antworten im Zoom-Chat, waschen Happy Birthday singend unsere Hände und tanzen ein Hallo mit 1,50 m Abstand.

Unsere Kinder sind im Hier und Jetzt, sind leicht im Herzen und genießen das „neue“ Miteinander: Längst wird im Spiel der lustige Mundschutz gesucht, mit Freude und mit Abstand am Spiel-Kaufmannsladen geduldig gewartet. Unvoreingenommen leben unsere Kinder ihre eigenen Gedanken und sprechen es aus: mit eigenen Worten, mit Ausdruck und Aktion. Es wird gelacht, gestritten, etwas durchleuchtet, der Sinn gesucht und sich gefunden. Es wird immer zugehört! Und weiter geübt: Haltung mit Verhalten … bitte, danke.

Für Dich, für Euch, von Herzen: Ein optimistisches Hurra!

P.S.: Großen Dank an unseren Vorstand – die mit vielen zusätzlichen Stunden unsere kleine Gemeinschaft durch die vier Monate Stillstand geführt haben. Alle Vorgaben, Wünsche und Einschränkungen übersetzt haben. Mit Kleinkindern und Arbeit. Vielen Dank an unsere Erzieher-/innen, dass sie eine Betreuung möglich gemacht haben, durchdacht und für die Kinder so herzlich. Und von ganzem Herzen, liebe Jana: Danke für Deine Vorstandsarbeit – beispielhaft und bewundernswert, wie Du für uns da warst. Wir würden Dich immer wieder wählen (Smile). Wir werden Jule, Max, Phillip und Dich sehr vermissen. Lasst von Euch hören!

 

Ein Regenbogen

Vielen Dank … an alle Frauen und Männer, die uns helfen, unseren Alltag zu bewältigen: Krankenschwestern, Krankenpfleger, Ärzte, Arzthelfer, Verkäufer im Supermarkt, Apotheker, Postboten, Müllmänner, Nachbarn … ohne Euch würde es nicht gehen.

Die Welt und alle Menschen sind in unserem Herzen.

Wir Menschenskinder sind zu Hause, das ist richtig und wichtig. Miteinander. Füreinander.

Zuhause, doch was nun? Wir sagen, etwas tun! Mit und für die Kids – für Dich alleine oder für alle zusammen … hier ein paar Inspirationen:

  • Bringt etwas Glow in Deinen Tag: wie wäre es mit einer Glowing Golden Milk? Hierfür in Deine warme Hafermich einen halben Teelöffel Kurkuma, etwas Ingwer und Pfeffer hineingeben. Kurkuma wirkt entzündungshemmend und kurbelt das Immunsystem an. Schaut mal bei Lynn Hoefer rein: https://de.heavenlynnhealthy.com/ … einfach himmlich und gesund.
  • Schreibe Nachrichten, telefoniere, skype, verschicke Bilder … tausche Dich aus: teile Dein Familien-Rezept, zeigt Yoga-Übungen (auch super für die Kids) oder macht gemeinsam Hausaufgaben. Unsere ErzieherInnen versendeten eine besonders tolle Idee: Ein Email-für-Dich-Wochenplan mit schönen Experimenten und Geschichten. Ein kleines Hallo vertreibt die Ängste und schenkt Dir den Gute-Laune-Flow.
  • Für die Kids: Malt einen Regenbogen und hängt ihn ans Fenster. Andere Kinder sehen ihn und wissen, dass ihr auch zu Hause seid. Das Gemeinsam macht stark. Und hier findet ihr noch ein paar schöne Ausmalbilder: https://www.newniq.com/allgemein/malvorlagen-fuer-kinder-gegen-den-corona-kollar/
  • Lächeln nicht vergessen: Echt schwierig bei den sich überschlagenden Nachrichten, aber unsere Kids sind wie immer die besten Glücksboten: schaut sie mit wachen Augen an, tief einatmen und die Mundwinkel hochziehen … und tata – Dein Herz lacht. Ausatmen bitte nicht vergessen.

Und hier noch ein Wunsch, der von Herzen kommt … Support your Locals:

  • Jetzt ist die beste Zeit, um ein Buch zu lesen und seinen Gedanken frischen Aufwind zu geben  … zum Beispiel hat das wundervolle Buchstäbchen im Stuttgarter Westen schöne Kinderbücher und auch Geschichten für Erwachsene. Einfach Deine Buchliste per Mail schicken, schaut online mal rein: https://www.buchstaebchen-stuttgart.de/
  • Home-Office … und was ist mit der Pause? Hole Dir Dein Essen bei Deinem Lieblingsrestaurant, so wir zum Beispiel bei Mike in der Auszeit. Zum Mitnehmen, so muss man nicht so oft am Tag kochen und spart etwas Zeit. Lecker ist es zudem. Bitte den Kindergarten-Tischspruch nicht vergessen: Buon Appetito …
  • Und schaue Dich um, unterstütze Deinen Lieblingsladen oder den Laden um die Ecke … hier noch ein paar Beispiele: https://www.stuttgartsindwir.de/die-idee

Auf Regen kommt Sonnenschein …

Bleibt zu Hause, bleibt gesund und optimistisch.

Miteinander. Füreinander.

Ein Regenbogen für Euch. Alles wird gut!

Die Welt, wie sie mir gefällt!

Welch glückliche Faschings-Feier: Herzlich Willkommen in der Villa Kunterbunt, bei Pippi Langstrumpf. Alle waren da … die „Achtung“ Polizisten, gefährliche Seeräuber, der (natürlich) Herr Nielson, der kleine (große) Onkel, das strenge Fräulein Rosenblom, Annika mit Tommy und in ewiger Freundschaft unsere Freisein-Heldinnen – die Pippis. Es wurde ausgelassen gefeiert, gelacht und sich über die Verkleidung gefreut. Was für lustige Kostüme!

Mit der Schere geschwind die Nudeln zerteilt – was für ein Spaß. Sei anders, denk anders, mach es wie die Pippi.

Helau – und widdewiddewitt … Zwei mal drei macht vier, widdewiddewitt, und drei macht Neune! Ich mach‘ mir die Welt, wie sie mir gefällt.

Aber … ja .. wie gefällt die Welt mir?

Wie wäre es mit: Eine Welt mit viel Liebe … einem respektvollen Umgang mit Mensch, Tier und Natur. Eine Welt, die groß ist … mit dem Anders, dem Verschieden sein und dem Willkommen. Eine Welt, die klein ist, … so dass ich mein Herz umarmen kann. Und mit Glück , … das meine Wünsche lebendig sein lässt und eine Welt mit Glück für mein Gegenüber, so das ich mich immer über sein Lächeln freuen kann.

So erdacht, so geschehen: Wie unser Bufti Rina eine Runde Glücks-Kaffee den Bauarbeitern brachte und Freude schenken wollte. Zum Dank wurden die Menschenskinder mit einer grandiosen Parade von leckeren und wunderschönen Berlinern überrascht. Vielleicht nur ein kleines Puzzle-Teil und vielleicht nicht ganz so nachhaltig, wie das große Ideal. Aber Herzen zu öffnen, das ist eine Kunst und diese Zauberkunst führt Menschen zusammen. Das ist groß!

Die Welt ist im Wandel, es geht nicht mehr um Haltung, es geht um Verhalten.

Also: wer Glück schenkt, bekommt es tausendfach zurück … oder vielleicht auch leckere Berliner. Hurra!

Habt einen schönen Tag! Schenkt Freude! Seid nachhaltig!

P.S.: Tausend Dank an unser Erzieher/innen für die tolle Feier, für die so schön gefeierte Geschichte.

Wünsch Dir was

Es war eine schöne Adventsfeier: Wir Menschenskinder kamen bei einem gemütlichen, geselligen Brunch zusammen und genossen den Rückblick auf das Jahr und die vielen guten Gespräche. Die wundervolle Aufführung nach dem Kinderbuch „Unsere Höhle“ von Céline Claire und Qin Leng war das Glanzstück der Feier. Ein Sturm zieht auf, die Familien Fuchs, Eule und Eichhörnchen ziehen sich in ihre sicheren Höhlen zurück. Drei Eisbären suchen Schutz, werden aber nicht hereingebeten: „Geht weiter bis zum nächsten Haus“. Ein Wunder geschieht: Es schneit! Welch ein Glück! Die Eisbären bauen sich schnell eine Höhle. Der Sturm tobt und die Waldbewohner müssen ihr Zuhause verlassen … und finden Zuflucht bei den Eisbären: „Unser Licht ist schwach! Der Platz reicht kaum aus. Aber wir haben Tee, den wir mit Euch teilen wollen. Also bitte, kommt herein!“. Die Kinder spielten Eule, Eichhörnchen, Fuchs und Eisbär – mit mutigen Herzen – und gewannen damit die Herzen der Zuschauer. Sie trugen die schönen Gedanken über Hilfsbereitschaft, Freundlichkeit und auch den Gedanken das Wunder eine starke Kraft haben und magisch sind weiter. Wie schön!

Schöne Gedanken begleiten uns zum Jahresende und vielleicht finden wir etwas Zeit, um uns etwas für 2020 zu wünschen. Zusammen macht es mehr Spaß! Fragen wir doch unsere Kinder: Möchten wir etwas Glitzer-Glück? Ja! Wollen wir Superhelden sein, die mit einer Umarmung die Welt retten können? Ja!! Können wir mit vielen kleinen Schritten, den großen Sprung schaffen? Ja!!!

„Unsere Höhle“, unser Zuhause ist die Erde. Hier sind wir, gemeinsam können wir sie beschützen und für die Zukunft stärken.

Ein glückliches, herzliches und gesundes 2020 für alle Familien, Freunde und für alle Kinder – wie toll, dass ihr immer das Glitzer-Glück für uns seid! Hurra!

Ich schenk Dir Zeit

 

Immer wenn die Jahreszeit ihre Farben wechselt und der Sommer herbstlich wird, sind wir verwundert: wo ist die Zeit geblieben? Unser „großer“ Jahrgang, ist so plötzlich … groß: Ole, gerne der kleine Maulwurf zur Faschingszeit und stets so wundervoll charmant. Annika, immer so mutig und einfallsreich. Karlotta, mit Erlaubnis auch Lotti genannt, unser Star der Herzen mit großartigen Humor und Isabell, die die schönsten Prinzessinnen-Kleider malen kann und genauso anmutig ist. Der Start in der Schule ist gelungen, wir freuen uns sehr. Liebe Heike und Christiane, lieber Jan, habt tausend Dank für die schönen Momente mit Euch, Eure tatkräftige Hilfe und großartige Unterstützung! Liebe Juliane, liebe Anja, schön, dass Ihr noch etwas bei den Menschenkindern seid.

Unser Team hat sich neu gefunden. Wir freuen uns sehr über den Zuwachs, die schönen Gedanken, die daraus erwachsene Energie und freuen uns auf ein glückliches, gemeinsames Gestalten. Beim jährlichen Konzeptionstag konnten alte Hasen und junge Frischlinge Gedanken austauschen, die pädagogischen Ziele und Werte diskutieren, vergleichen und alle Inhalte neu bündeln. Welche Haltung habe ich? Der greifbare Avatar wurde bestimmt: Der „magische blaue Dino“ oder der „starke coole Bagger“ wurde positioniert. Jede Sichtweise ist wichtig. Es wurde rückblickend erläutert und für die Zukunft Gedanken gestärkt. Feine Gedankenbilder wurden wie ein Patchwork zusammengesetzt, nach links und rechts verwoben und bekamen als Ganzes Aufwind. Wie inspirierend und motivierend! Rosalie, das reizende Rosa Schwein quiekte, wenn es dann doch mal zu ausführlich wurde … wie mutig, wie rosa-laut!

Auch wenn jemand immer an der Uhr dreht – wir nehmen uns Zeit für unsere Kinder. Gerne hätten wir immer eine rosa Rosalie dabei. Ein lautes Quieken und man kann sich etwas Wichtigerem widmen:

Zeit haben … fürs Du und ich.

Komm, ich schenk Dir Zeit. Hurra!

P.S. Lieben Dank an Anna für die schönen Erlebnisse, die Ratschläge und die liebevolle Fürsorge. Wir werden Dich vermissen! Auf bald!

 

Von Mut, Zauberkraft und Glück

Dieses Jahr feiert der Menschenskinder-Verein seinen 30. Geburtstag … für uns ist es eine kunterbunte, strahlende 30 mit Zauberkraft, Superhelden, Naturwunder, köstlichem Essen, guten Geschichten, guten Freunden, Willkommen heißen und zusammen wachsen … ein stolzes Kunstwerk. Es wurde gefeiert … bis spät in die Nacht, gelacht, alte Geschichten ausgetauscht und Erinnerungen wurden lebendig. Ein Gedankenalbum, eine Umarmung.

Wir freuen uns auf die weiteren Jahre voll Licht und Glück.

Zeit für einen Gedankensprung: Wie oft werden wir Eltern gefragt, warum eine Initiative, warum der Einsatz und warum das Engagement?

Ja, aber natürlich … es wird gekocht und geputzt, es wird aufgeräumt und die Abläufe geplant und ja es werden sich in der Tat viele Gedanken gemacht. Wir treffen uns, um zu sprechen und um zu diskutieren.

Und es passt für uns: Wir spüren, dass es unseren Kindern gut geht, dass sie eine glückliche Zeit haben, es bedeutet uns so viel, dass man es nicht in Worte fassen kann.

Es ist noch mehr: Der Einsatz fühlt sich gut an! Wir sind für einander da, teilen Gedanken und möchten die Gedanken des anderen lesen können. Sei es Achtsamkeit, Empathie, Selbstbestimmung, Sinn stiftend … oder es ist, ganz einfach, das Glück, unser Glück etwas gemeinsam gestalten zu können, auf den anderen zu hören, zu helfen und zu wissen, dass immer jemand da ist, der einem hilft. Die große Welt erscheint manchmal zu groß für die Veränderung, aber im Kleinen kann vieles einfach mehr Sinn machen … und Brücken bauen.

Wie Eric Carle, der Papa von der berühmten Raupe Nimmersatt so schon schön gesagt hat: baut Brücken, schließt Freundschaften!

Wie richtig, wie einfach.

Herzlichen Glückwunsch, liebe Menschenskinder. Ihr seid toll.

Ganz großen Dank an Pascal für das Kunstwerk, an unsere starken Erzieher und an unseren Vorstand für ihren Einsatz.