Liebes Herz,

Corona gibt der Welt neue Gedanken und Wörter. Gedanken, die Mut schenken: „Es gibt keine Alternative zum Optimismus“ und Gedanken, die versuchen Brücken zu bauen: „Homeoffice mit Kindern ist wie Zähneputzen mit Nutella“. Wörter wie Happyland, Fallzahlen, Viruslast, Lockdown, Home-Schooling, Zoom-Meetings, Hamsterkäufe und Reproduktionswert.

Wie durch ein Brennglas taten sich alle Misstände im Kinderschutz, im Klimaschutz, Tier- und Artenschutz und in der Gleichberechtigung, sprich den Menschenrechten auf.

Liebes Herz, du bist Liebe und Leben. Unsere Kinder füllen dich aus, unsere Kinder geben den Puls – laut, aber auch sehr leise. Du bist gesund, mutig und offen. Aber die Welt ist groß – hier sind wir zusammen – und was ist, wenn ein anderes Herz schmerzt?

Es geht nicht mehr um Haltung, es geht um Verhalten. Mit geraden Rücken und Schultern zurück. Jedes Gespräch und jede Diskussion ist gut. Es ist die Chance die Welt neu zu denken. Ein waches und lächelndes Herz heißt andere Herzen willkommen und das Lächeln trägt sich weiter.

Wir Menschenskinder sind im eingeschränkten Regelbetrieb. Wir lachen und suchen Antworten im Zoom-Chat, waschen Happy Birthday singend unsere Hände und tanzen ein Hallo mit 1,50 m Abstand.

Unsere Kinder sind im Hier und Jetzt, sind leicht im Herzen und genießen das „neue“ Miteinander: Längst wird im Spiel der lustige Mundschutz gesucht, mit Freude und mit Abstand am Spiel-Kaufmannsladen geduldig gewartet. Unvoreingenommen leben unsere Kinder ihre eigenen Gedanken und sprechen es aus: mit eigenen Worten, mit Ausdruck und Aktion. Es wird gelacht, gestritten, etwas durchleuchtet, der Sinn gesucht und sich gefunden. Es wird immer zugehört! Und weiter geübt: Haltung mit Verhalten … bitte, danke.

Für Dich, für Euch, vom Herzen: Ein optimistisches Hurra!

P.S.: Großen Dank an unseren Vorstand – die mit vielen zusätzlichen Stunden unsere kleine Gemeinschaft durch die vier Monate Stillstand geführt haben. Alle Vorgaben, Wünsche und Einschränkungen übersetzt haben. Mit Kleinkindern und Arbeit. Vielen Dank an unsere Erzieher-/innen, dass sie eine Betreuung möglich gemacht haben, durchdacht und für die Kinder so herzlich. Und vom ganzen Herzen, liebe Jana: Danke für Deine Vorstandsarbeit – beispielhaft und bewundernswert, wie Du für uns da warst. Wir würden Dich immer wieder wählen (Smile). Wir werden Jule, Max, Phillip und Dich sehr vermissen. Lasst von Euch hören!